Inhaltsstoffe Potenzmittel


Pillen
Die im Folgenden aufgeführten Inhaltsstoffe finden sich in den meisten natürlichen Potenzmitteln wieder:
 

arginin

Arginin

L-Arginin ist eine semiessentielle Aminosäure und an zahlreichen Funktionen im Körper beteiligt.

Aus L-Arginin bildet unser Körper Stickstoffmonoxid (NO = Nitric Oxide), ein gasförmiger Botenstoff, der unter anderem Einfluss auf die Durchblutung nimmt. Stickstoffmonoxid kann die Blutgefäße erweitern und auf diese Weise den Zustrom von Blut in die Schwellkörper des Penis begünstigen. Über diesen Mechanismus kann die Erektionsfähigkeit verbessert werden.

Untersuchungen haben gezeigt, dass L-Arginin auch zur Verbesserung der Leistung der Herzmuskulatur beitragen kann. L-Arginin ist für viele weitere Körperfunktionen wichtig. Beispielsweise trägt die Aminosäure zu einem gut funktionierenden Immunsystem bei.
line
ascorbin

Ascorbinsäure

... ist eine organische Säure. Da sie leicht oxidierbar ist, wirkt sie antoxidativ. (Antioxidantien werden in Lebensmitteln und in Kunststoffen eingesetzt, um die Oxidation empfindlicher Moleküle zu verhindern, also die Reaktion mit dem Luft- sauerstoff oder anderen oxidierenden Chemikalien). Sie ist sehr gut wasserlöslich und kristallisiert in Form eines farblosen Pulvers. Ihre wichtigste Eigenschaft ist die physiologische Wirkung als Vitamin.
line
coffein  

Coffein

... (auch Koffein geschrieben) ist ein anregend wirkender Bestandteil von Genussmitteln wie Kaffee, Tee, Cola, Mate, Guarana, Energy Drinks und Kakao. Es gilt als eines der ältesten, wirkungsvollsten und am besten verträglichen Stimulanzien.

Koffein wird von vielen Menschen schon am frühen Morgen verwendet, um "in die Gänge zu kommen". Tatsächlich ist Koffein in niedrigeren Dosen in erster Linie ein Stimulans - hat also anregende Wirkung auf die Psyche und den körperlichen Antrieb. Es steigert die Konzentration und beseitigt Müdigkeitserscheinungen.


line
guarana

Ginseng

Natürliche Potenzmittel hatten lange einen schweren Stand gegenüber den chemischen Potenzmitteln wie Viagra. Eine Substanz , die allerdings stets über jeden Zweifel erhaben war, ist Ginseng. Ginseng wird mittlerweile als wirksames Mittel gegen Impotenz anerkannt und von vielen Ärzten empfohlen. Eine aktuelle Studie hat die potenzfördernde Wirkung erneut unter Beweis gestellt. Forscher der Yonsei Universität fanden heraus, dass schon nach 8 Wochen täglicher Einnahme Ginseng zu einer erheblichen Steigerung der Potenz führt.

Bei den 120 Versuchspersonen, die über schwache bis mäßige Erektionsprobleme klagten, hatten nach dem anerkannten Fragebogen "Internation Index of Erectile Dysfunction" nach 8 Wochen deutlich weniger Symptome und eine bessere Potenz. Ginseng verbesserte dabei alle Bereiche der sexuellen Funktion. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass Ginseng damit als Alternative zu Viagra genommen werden könnte.
line
guarana

Guarana

... ist eine Pflanze, die ursprünglich aus dem Amaonasgebiet stammt und dort von den Eingeborenen als stimulierendes und Libido steigerndes Mittel verwendet wird. Die Samen werden, geschält und getrocknet, zu einem hellbraunen Pulver zermahlen, danach in Wasser eingelegt und mit Honig gesüßt. Das Getränk wirkt ähnlich wie Kaffee. In Südamerika wird Guaran wegen seiner anregenden und Hunger unterdrückenden Wirkung geschätzt.

Guarana wird heute von vielen brasilianischen Getränkeherstellern als Grundlage von Limonade verwendet und findet sich auch in Europa mittlerweile in vielen Lebensmitteln wie Kaugummi, Energy Drinks, Cola-Getränken und Schokolade. Guarana enthält viel Koffein, das allerdings an Gerbstoffe gebunden ist. Dadurch wird die stimulierende Wirkung des Guarana nicht so unmittelbar und stark wahrgenommen wie bei der gleichen Menge Koffein in Form einer Tasse Kaffee. Während eine große Tasse schwarzer Kaffee bei dem ein oder anderen Menschen Herzrasen oder innere Unruhe auslöst, würden diese negativen Begleiterscheinungen bei der gleichen Menge Koffein in Form von Guarana also so nicht auftreten.

line
maca

Maca

Die Maca-Pflanze (Ledidium myenii) wird auch als pflanzliches Viagra bezeichnet. Das ist eine Übertreigung, da die Wurzel zwar potenzsteigernde Wirkung besitzt, wie Studien gezeigt haben, allerdings nicht wie da chemische Potenzmittel Viagra quasi unmittelbar nach Einnahme zu einer Erektion führt. Die Maca-Pflanze gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse, stammt aus Südamerika und wächst ursprünglich in den peruanischen Hochebenen in den Anden. Dort wächst sie auf einer höhe von mehreren tausend Metern in sehr ungastlichen Bedingungen, in denen kaum eine andere Pflanze noch gedeiht. Dort wird sie von den Einwohnern seit ungefähr 2000 Jahren angebaut. Die Maca-Knollen sind der Teil der Pflanze, der für die potenzsteigernde Wirkung verantwortlich ist. Sie wird getrocknet und zu einem Pulver zerrieben, das viel Eiweiß, Eisen, Zink, Magnesium, Kalzium, Phosphor, Zucker, wichtige Mineralstoffe und nahezu alle Vitamine enthält.

Maca werden zwar neben der potenzfördernden Wirkung auch weitere positive Eigenschaften wie besserer Muskelaufbau und höhere psychische Belastbarkeit nachgesagt. Wissenschaftlich bewiesen gilt allerdings nur die potenzstärkende Wirkung, die in zahlreichen Untersuchungen belegt wurde. Aus diesem Grund werden Nahrungsergänzungsmittel und diätetische Lebensmittel mit Maca-Pulver in Europa und den USA als "Viagra der Natur" bezeichnet und vermarktet. Wie oben erwähnt ist allerdings die Wirkung nicht mit dem chemischen Potenzmittel von Viagra vergleichbar.

In Untersuchungen konnte die potenzsteigernde Wirkung genauso nachgewiesen werden, wie die Steigerung der Spermienqualität. Gustavo Gonzales verabreichte in einer wissenschaftlichen Studie den Probanden Maca-Pulver und untersuchte die Auswirkungen auf die Spermienqualität. Anzahl und Beweglichkeit der Spermien nahm in diesem Zeitraum in der Experimentalgruppe signifikant zu. Schon nach zwei Wochen konnte eine Verdoppelung der Spermien festgestellt werden. Die Probanden berichteten außerdem von mehr sexuellem Verlangen.


line
muira puama

Muira Puama

Muira Puama ist eine aus Südamerika stammende Pflanze, die auch unter dem Namen 'Potenzholz' bekannt ist. Dem buschähnlichen Gewächs wird traditionell eine revitalisierende Wirkung und eine Verstärkung des Sexualtriebs zugesprochen.

Die Annahme der potenzfördernden Wirkung wurde in den letzten Jahren auch durch wissenschaftliche Studienergebnisse unterstützt.

So kam der Forscher Jacques Waynberg vom Institut für Sexualforschung in Paris, zu dem Ergebnis, dass schon 1 bis 2.5g Muira Puama Extrakt pro Tag den Sexualtrieb steigern. Die Versuchspersonen, allesamt Patienten, die über eine verminderte Libido klagten, berichteten zur Mehrzahl (51%) von einer deutlichen Linderung der Erektionsstörung schon nach 2 Wochen. Er kommt in seinen Ausführungen zu dem Ergebnis, dass das natürliche Potenzmittel Muira Puama zur Behandlung von Erektionsstörungen geeignet sei.

Auch in einer zweiten Studie von Waynberg, welche die erektionsfördernde Wirkung von Muira Puama untersuchte, zeigte, dass der Extrakt der Pflanze tatsächlich als natürliches Potenzmittel geeignet ist. Von den 100 Versuchspersonen berichteten nach der Behandlung 70% von einer deutlich gesteigerten Libido. Viele der Versuchspersonen, die darüber geklagt hatten, dass ihre Erektion nicht über den gesamten Geschlechtsverkehr hinweg ausreichend sei, berichteten, dass Muira Puama dieses Problem gelöst habe.

Muira Puama war vor allem wirkungsvoll bei den Teilnehmern die weniger psychosomatische Probleme zeigten. In dieser Gruppe konnte Muira Puama in 85% der Fälle die nachlassende Libido steigern und in 90% der Fälle Erektionsstörungen überwinden.


line
taurin

Taurin


Taurin ist eine wichtige chemische Verbindung und wird im Körper eines Erwachsenen aus den Stoffen Cystein und Vitamin B6 synthetisiert werden. Bekannt ist Taurin vor allem als Zusatzstoff in Energy-Drinks aber nur wenige wissen, dass beispielsweise auch Muttermilch pro Liter eine Konzentration zwischen 25 bis 50 Milligramm Taurin enthält. Eine 250ml fassende Dose eines bekannten Energy-Drinks enthält 1g Taurin. Ein Erwachsener mit 70 kg Gewicht hat ungefähr 70 Gramm Taurin im Körper. Taurin findet sich vor allem in Muskeln, Gehirn, Herz und Blut.

Taurin wird seit den 1930er Jahren bereits im asiatischen Raum bestimmten Lebensmitteln zugesetzt, da man von einer gesundheitsfördernden Wirkung ausging. Hierzulande fand Taurin im Zuge der Fitnessbewegung als Lebensmittelzusatz Einzug in das Bewusstsein der Menschen.

Wegen seiner leistungssteigernden und belebenden Wirkung wird es vielen natürlichen Potenzmittel als unterstützendes Element beigefügt.

line
tribulus

Tribulus

Tribulus terrestris wird vielen natürlichen Potenzmitteln als Extrakt beigefügt, das aus dem Dornengewächs der Tribulus - Gattung gewonnen wird. Pflanzen dieser Gattung enthalten außerdem steroidähnliche Verbindungen, die sogenannten Saponine. Saponine gehören zu einer Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe, die man Phytosterine nennt.

Angepriesen wird Tribulus oft als "natürliches Anabolika" und die Hersteller versprechen eine Steigerung des Testosteronspiegels sowie damit verbunden ein höheres Maß an Muskelzuwachs und Potenz. Als Potenzmittel ist Tribulus allerdings nicht unbedingt überzeugend. Es liegen keine Studien vor, die den höchsten Qualitätskriterien der Wissenschaft entsprechen und gleichzeitig die Wirksamkeit bei Potenzschwäche beweisen.


line
vitamine

Vitamine B2, B6

Vitamine sind organische Verbindungen, die vom Organismus für lebenswichtige Funktionen benötigt werden, die aber vom Stoffwechsel mehrheitlich nicht synthetisiert werden können und deshalb mit der Nahrung aufgenommen werden müssen.

Vitamin B6 wird im Körper benötigt, um Glückshormone wie Serotonin und Dopamin sowie das Hormon Melatonin herzustellen, welches den Schlaf-Wach-Rhythmus reguliert.

Vitamin B1 (Thiamin) ist ein wasserlösliches Vitamin, das vom Körper benötigt wird um verschiedene Substanzen, insbesondere Kohlenhydrate zu Energie umzuwandeln. Vitamin B1 ist darüber hinaus eine wichtige Komponente im Zentralen Nervensystem. Das Vitamin B1 kann vom Körper allerdings nicht lange gespeichert werden und auf Hitze reagiert Vitamin B1 empfindlich, genauso wie auf Licht und Sauerstoff.

Vitamin B2 (Riboflavin) ist insbesondere als wichtige Substanz für Haut/Haare und Sehschärfe bekannt. Täglich braucht ein Erwachsener ca. 2mg Vitamin B2, wovon ein kleiner Teil von Darmbakterien gebildet wird und der Rest über die Nahrung zugeführt werden muss. Quellen für Vitamin B2 sind z.B. Getreide und Milchprodukte.

B-Vitamine spielen für die Potenz insofern eine Rolle, als dass sie an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt sind, welche die Wirkung anderer für die Potenz wichtigen Substanzen optimieren.

line
yams

Yams Wurzel

Die in Südamerika heimische Yamswurzel ist in vielen Ländern ein alltägliches Lebensmittel wie in Mitteleuropa die Kartoffel. Aufgrund der hohen Konzentration an pflanzlichen Hormonen wird die Yams Wurzel häufig als Nahrungsmittel für Frauen in den Wechseljahren empfohlen. Auch bei Menstruationsbeschwerden kann es Sinn machen, die Yams Wurzel auf den Speiseplan zu setzten oder ein Nahrungsergänzungsmittel mit Yams Wurzel zu verwenden.

Der Begriff Potenzmittel Natürliche Potenzmittel Potenzmittel mit Rezept Potenzmittel Inhaltsstoffe Potenzstörung Männer Potenzstörung Frauen Potenz Literatur Potenzmittel kulinarisch Potenzmittel FAQ

Informationslinks Potenzmittel vergleichen
Anbieterlinks
Potenzmittel Vergleich Rezeptpflichtige Potenzmittel Impressum
Potenzmittel Bewertung Potenzmittel Inhaltsstoffe Links
Potenzmittel Bewertung Detail Potenzliteratur Kontakt
Potenzmittel Potenzmittel kulinarisch Sitemap
Potenzstörung Männer Potenzmittel FAQ
Potenzstörung Frauen
line