Kulinarische Potenzmittel


Pillen

Die Liste jener Lebensmittel, denen eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt wird, reicht von A wie Auster bis Z wie Zimt.
Dabei sind nicht allein die Inhaltsstoffe für die Aufnahme in den Kreis der Lustspender verantwortlich. Bei manchen ist es die Form oder das Aussehen, wie etwa von Spargel oder Pfirsich. Ebenso kann das Schlürfen einer Auster die Phantasie anregen. Eine ganze Reihe bekannter Kräuter, Gewürze und Nahrungsmittel lösen nachweisbar physiologische Reaktionen aus, die dem Liebesspiel zuträglich sind.



Hier eine Auswahl Kulinarische Potenzmittel



Austern

Austern Das Geheimnis der Auster liegt im hohen Zinkgehalt der Muschel, denn wer unter Zinkmangel leidet, kann an Potenz und sexueller Vitalität einbüßen.. Das erotischste an der Auster ist sicherlich die Art, wie sie gegessen wird. Die frivol anmutende Art, sie zu schlürfen und genussvoll zu schlucken, bringt sicherlich sowohl Mann als auch Frau auf erotische Gedanken.
Casanova, der ein überzeugter Austern-Fan war, bezeichnete die Auster als `Ansporn für den Geist und die Liebe`. ...und der musste es ja schließlich wissen, oder? Austern sind die Klassiker unter den natürlichen Potenzmitteln. Bereits ihr Aussehen und ihre Beschaffenheit – ovale Form, Feuchtigkeit und Fleischfarbe – assoziieren die intimsten Teile der weiblichen Vulva. Ganz nebenbei enthalten Austern eine beachtliche Menge an Zink, das die Testosteronproduktion kräftig anregt – das bestätigt die landläufige Meinung über diese Bio-Potenzhilfen.
Aus Casanvoas Empfehlung: Der italienische Adelige schwor u. a. auf Austern: Diese sollten ihm Standkraft verleihen. Auch aus unserer Sicht sind Austern wohl das bekannteste "kulinarisch Potenzmittel".


Blaubeeren

Blaubeeren Blaubeeren sind ein gesunder Ersatz für Viagra.
Sie enthalten sehr viele Vitamine und Ballaststoffe, die den Cholesteringehalt senken können. Auf diese Art halten sie die Blutgefäße frei (denn Cholesterin lagert sich hier ab) und verbessern den Blutfluss. Und genau der ist ent- scheidend, um eine Erektion zu erzeugen und möglichst lange aufrecht zu erhalten.


Chili

Chili macht nicht nur Küchenkreationen feurig.
Denn die Schärfe löst Schmerz aus, und auf den widerum reagiert der Körper mit der Ausschüttung körpereigener Opiate, den so genannten Endorphinen - Stoffe, die uns schmerzunempfindlich und euphorisch machen. Damit man sich aber im entscheidenden Moment nicht zum `Feuerspeienden Drachen` entwickelt, ist bei der Chili äußerste Vorsicht in der Dosierung angesagt! Achtung: Nach der Zubereitung der Chilischoten unbedingt Hände gründlich waschen, bevor man die erogenen Zonen Ihres Partners berührt.


Eier

Eier sind wertvolle Kraftpakete für Männer.
Mit ihrer Fülle an Vitaminen und ideal verwertbarem Eiweiß sollen sie müde Männer munter machen und die Spermien-Qualität verbessern. Es ist mittelerweile wissenschafltich erwiesen, dass ein Ei täglich den Chole- sterinspiegel nicht erhöht, folglich der Verzicht auf ein Ei diesen auch nicht sinken läßt.


Erdbeeren

Die Erdbeere sorgt nicht nur kulinarisch für Stimulation.
Die prallen, roten, süßen Früchtchen sind auch ein äußerst erotischer Anblick. Vitamine pur verspricht der Genuss dieser köstlichen Frucht. Erdbeeren sind wahre Vitaminbomben. Die kalorienarmen Früchtchen liefern sogar mehr Vitamin C 65 Millgramm pro 100 Gramm Erdbeeren) als Zitrusfrüchte. Das Vitamin soll die Libido anregen und das Männerhormon Testosteron aktivieren.


Fisch

Fetter Fisch liefert wertvolle Omega-3-Fettsäuren.
Diese speziellen Fette verbessern die Fließfähigkeit des Blutes und sorgen damit für eine bessere Durchblutung. Davon profitiert auch die Erektion.





Ingwer

Ingwer bringt Schwung ins Liebesleben.
Seine ätherischen Öle würzen nicht nur exotische Gerichte, sondern sollen auch dem Mann zu dauerhafter Erektion verhelfen und damit phantasievolles Liebesspiel ermöglichen. Wer sich also im zeitlupen-langsamen Kamasutra üben möchte, sollte sich vorher mit Ingwer-Tee "dopen".


Knoblauch

Knoblauch als Potenzhilfe?
Ja, denn seine scharfen Zehen enthalten Wirkstoffe, die der Durchblutung gut tun und die Potenz steigern sollen. Letzteres lässt sich jedoch nur genießen, wenn beide Knoblauch gegessen haben. Sonst könnte der intensive Geruch beim Partner das Gegenteil bewirken.




Leber

leber Für die Spermienproduktion brauchen Männer reichlich Vitamin A.
Untersuchungen niederländischer Forscher haben gezeigt, dass die Produktion von Spermien bei einer Unterversorgung mit Vitamin A dramatisch sinkt. Eine der besten Vitamin-A-Quellen ist Leber. In nur zehn Gramm Leber stecken etwa 0,8 Milligramm Vitamin A. Zudem enthält Leber besonders viel Zink, das die Schnelligkeit der Spermien erhöht.



Müsli

Flaute im Bett?

Oftmals sind einfach zu viel Stress und Müdigkeit Schuld daran. Was sie jetzt brauchen, sind gesunde Kohlenhydrate, die Energie liefern und Stress abbauende B-Vitamine. Perfekt dafür: Müsli. Es enthält reichlich komplexe Kohlehydraten und B-Vitamine, die einen echten Energie-Kick liefern. Außerdem steckt in Müsli viel Folsäure, die laut einer US-Studie nachhaltig die Spermienqualität zeugungsschwacher Männer verbessert.



Schokolade

...liefert die Stimmungsaufheller Serotonin und Theobromin.

Diese Stoffe stimulieren das zentrale Nervensystem. Sie lösen die Stimmung und können die Libido wecken. Je dunkler die Schokolade ist, also je mehr Kakao sie enthält, desto größer ist auch ihr Gehalt an diesen Biostoffen.Besonders dunkle Schokolade enthält Serotonin und Theobromin. Diese Botenstoffe sorgen dafür, dass unser Körper Glückshormone ausschüttet.
Wir fühlen uns, als seien wir verliebt – eine Stimmung, von der besonders der (langjährige) Partner profitiert. Zudem steckt in Schokolade die Aminosäure L-Arginin, die in Untersuchungen die Produktion von Stickstoffoxiden im Körper anregte. Diese wiederum sind dafür bekannt, die Blutgefäße zu erweitern und somit den Blutfluss zu optimieren – wichtig für eine lange Standfestigkeit.


Sellerie

...Sellerie hatte schon immer den Ruf, die männliche Potenz zu fördern. Kein Wunder also, dass ältere Männer Selleriesuppe bevorzugen. Sie schmeckt auf jeden Fall gut, enthält viele Vitamine und wirkt leicht entwässernd. Ein direkter Zusammenhang mit der Potenz ist aber nicht herstellbar. Sellerie ist nicht jedermanns Sache. Sein strenger Geruch und der herbe Nachgeschmack sind gewöhnungsbedürftig. Ursache dieses typischen Selleriearomas sind ätherische Öle, denen man seit der Antike eine erstaunliche Wirkung nachsagt: Sie sollen die Lust fördern und dem Mann zu mehr Standfestigkeit beim Sex verhelfen.


Spargel

... ist nicht nur etwas für Feinschmecker, sondern auch für draufgängerische Womanizer. Seine Mineralstoffe sollen selbst den sexuell desinteressierten Mann zu erotischen Höchstleistungen beflügeln. Bereits in der Antike weihte man deshalb den Spargel der Liebesgöttin Aphrodite. Inwieweit dabei seine Form, die an einen Phallus erinnert, eine Rolle spielt, lässt sich nur vermuten. In der ayurvedischen Medizin soll Spargelpulver, aufgelöst in Milch und einen Monat lang kurmäßig getrunken, die Potenz spürbar verbessern.



Steak

Mit der Liebsten im Steakhaus dinieren – ein echter Lustbringer. Warum? So ein richtig leckeres Steak bringt IHN in Wallung. Erstens ist in Rindfleisch sehr viel Eiweiß enthalten, das die Ausschüttung der Hormone Dopamin und Noradrenalin bewirkt – beides Stoffe, die die sexuelle Lust steigern. Zweitens steckt im Steak viel Zink, das die Fruchtbarkeit steigert. Und drittens regt rotes Fleisch die Testosteronproduktion an und mindert gleichzeitig die Wirkung des Stoffs SHGB (sexualhormonbindendes Globulin), der das Testosteron blockiert.


Paranüsse

Zigarettenrauch, verschmutzte Luft und eine ungesunde Lebensweise können die Qualität des Spermas verschlechtern. Giftige Stoffe verändern die DNA, das kann sich sogar auf das Erbgut der Kinder auswirken. Eine gesunde Ernährung mit antioxidativ wirkenden Vitaminen kann diesem Effekt entgegenwirken. Ein wahres Wundermittel sind Paranüsse. Sie enthalten viel Selen, dem britische Forscher positive Wirkung auf die Spermienqualität nachgewiesen haben. Außerdem ist reichlich Vitamin E enthalten, das entgiftend wirkt.


Pfeffer

Zigarettenrauch, verschmutzte Luft und eine ungesunde Lebensweise können die Qualität des Spermas verschlechtern. Giftige Stoffe verändern die DNA, das kann sich sogar auf das Erbgut der Kinder auswirken. Eine gesunde Ernährung mit antioxidativ wirkenden Vitaminen kann diesem Effekt entgegenwirken. Ein wahres Wundermittel sind Paranüsse. Sie enthalten viel Selen, dem britische Forscher positive Wirkung auf die Spermienqualität nachgewiesen haben. Außerdem ist reichlich Vitamin E enthalten, das entgiftend wirkt.


Vanilleeis

... nur etwas für Kinder? Von wegen, es eignet sich noch besser für gestandene Männer. Warum? Weil es potent macht. In Vanilleeis stecken jede Menge Phosphor und Kalzium – Mineralstoffe, die für die Arbeit des Muskelgewebes wichtig sind. Die Kontraktionen der Muskeln, die einen Orgasmus auslösen, wären ohne diese beiden Helfer gar nicht möglich. Zudem ist Kalzium bei der Bildung von Spermien wichtig. Zwar steckt auch in Milch eine ordentliche Portion Kalzium, Vanille hat aber gleichzeitig einen Stress abbauenden Effekt und kann so den Sex entspannter machen – und bei jungen Männern verlängern.


Zimt

Zimt hat einen angenehmen Duft und eine wärmende Wirkung. In der Ayurveda-Lehre spielt Zimt als Gewürz eine wichtige Rolle. Auch in der europäischen Volksmedizin wurde Zimt traditionell bei Erkältungen, Grippe, Arthritis und Rheuma verwendet. In einer amerikanischen Studie wurde ausserdem festgestellt, dass geringe Mengen an Zimt im Essen den Blutzuckerspiegel senken können. Weiterhin gilt Zimt als leichtes Aphrodisiakum, speziell der Duft von Zimt soll aphrodisierend wirken.



Der Begriff Potenzmittel Natürliche Potenzmittel Potenzmittel mit Rezept Potenzmittel Inhaltsstoffe Potenzstörung Männer Potenzstörung Frauen Potenz Literatur Potenzmittel kulinarisch Potenzmittel FAQ

Informationslinks Potenzmittel vergleichen
Anbieterlinks
Potenzmittel Vergleich Rezeptpflichtige Potenzmittel Impressum
Potenzmittel Bewertung Potenzmittel Inhaltsstoffe Links
Potenzmittel Bewertung Detail Potenzliteratur Kontakt
Potenzmittel Potenzmittel kulinarisch Sitemap
Potenzstörung Männer Potenzmittel FAQ
Potenzstörung Frauen
line